Das bin ich

Ich bin derzeit 24 Jahre alt und investiere mein Geld seit nun drei Jahren (2018) in Aktien an der Börse. Ich habe Rechtswissenschaften studiert und mein Studium 2019 abgeschlossen. Derzeit befinde ich mich im Referendariat, das ich voraussichtlich 2022 abschließen werde. Schon zu Schulzeiten habe ich mich für Investments und Geldanlage interessiert, mich aber des Öfteren von der Anlage in Aktien abbringen lassen, da das Risiko ja ach so groß sei, sein gesamtes Geld zu verlieren. Ich hatte immer schon eine gewisse Affinität zu Geld und Sparsamkeit. Schließlich habe ich mich doch dazu durchgerungen und bin das "Risiko" eingegangen mehr aus meinem Geld an der Börse zu machen. Ich habe mir ein Depot eröffnet, Geld überwiesen und meine ersten Unternehmensanteile gekauft. Die Entscheidung habe ich zu keinem Zeitpunkt bereut, auch wenn ich bereits eine Menge Fehler gemacht habe. Aus all meinen Fehlern konnte ich jedoch bisher unglaublich viel lernen. Es gehört dazu Fehler zu machen und ist noch dazu hilfreich. Nur sollte man aus ihnen lernen und denselben Fehler kein zweites Mal begehen.

Es gefällt mir, jeden Monat Dividenden fließen zu sehen und diese wieder zu reinvestieren. Der momentan noch kleine monetäre Nieselregen wird von Jahr zu Jahr größer. Waren es bei zu Beginn monatlich nur wenige Cents, die ich an Dividenden erhalten habe, sind es bei mir aktuell bereits fast durchgehend über 10€ pro Monat, die regelmäßig auf mein Konto fließen. In einigen Monaten sind es sogar deutlich mehr. 

 

Meine ersten Aktien, in die ich investiert habe waren Amazon, Alphabet und Berkshire Hathaway. Mittlerweile möchte ich meinen Schwerpunkt jedoch auf Dividendenaktien legen. Davon überzeugt hat mich das Buch "Cool bleiben und Dividenden kassieren" von Christian W. Röhl. Ich setze dabei zum einen auf etablierte Dividendenaristokraten, die seit Jahrzehnten ihre Dividenden gesteigert haben. Zum anderen aber auch auf Unternehmen, die ein besonderes Dividendenwachstum in den letzten Jahren aufgewiesen haben. Die Zahlung einer Dividende ist für meine Investments wichtig, jedoch mache ich einen Aktienkauf nicht davon abhängig. In meinen Augen ist eine lange Historie steigender Dividenden, möglichst auch über verschiedenste Krisen hinweg, ein außerordentliches Qualitätsmerkmal für ein Unternehmen. 

 

Mein Ziel ist es, über Jahrzehnte hinweg, mithilfe der Börse ein Vermögen aufzubauen, um in ferner Zukunft von meinen Kapitalerträgen leben zu können.

 

Diesen Blog möchte ich einerseits als finanzielles Tagebuch nutzen, um meinen Weg zu dokumentieren. So kann ich, aber auch jeder Interessierte an meinem Vermögensaufbau teilhaben und aus meinen Erfahrungen und Fehlern lernen. Durch regelmäßige Depotupdates und Monatsübersichten kann beobachtet werden, wie aus der kleinen Schneeball in einigen Jahren hoffentlich eine große Lawine an Kapitalerträgen geworden ist.

Zudem möchte ich regelmäßig über spannende Ereignisse an der Börse berichten und wie ich persönlich darüber denke.

 

Euer CashflowInvestor