· 

Aktien und sonst? Diese Investments habe ich im Portfolio

Sparschwein mit Geldscheinen und Münzen sowie ein Balkendiagramm

Heute möchte ich euch einen kleinen Einblick in meine gesamte Vermögensaufstellung geben. Natürlich dreht sich mein Blog um Aktieninvestments und in diese bin ich auch zum Großteil investiert. Aktien machen ca. 85% meines Portfolios aus.
Daneben bin ich aus Gründen der Diversifikation jedoch auch in anderen Assetklassen investiert. Welche das sind zeige ich dir in diesem Artikel. 

P2P-Kredite

Eine weitere Assetklasse neben Aktien, in die ich investiert bin sind P2P-Kredite. Dabei handelt es sich um Privatkredite, die ich über Plattformen wie Mintos an andere Privatleute vergebe. 

Aktuell machen P2P-Kredite ca. 3-4% meines Portfolios aus, die nur noch über Minto laufen. Das war nicht immer so. Ursprünglich war ich auf drei P2P-Plattformen investiert, nämlich Twino, Minto und Grupeer. Bei Twino habe ich vor über einem Jahr mein Geld abgezogen, weil die Zinsen der angebotenen Kredite für das Risiko das P2P-Kredite bergen, zu niedrig waren. 

Darüber hinaus hat sich Grupeer allem Anschein nach als Scam herausgestellt. Geld, dass ich bei Grupeer investiert habe, wird nicht mehr ausgezahlt. Zwar tauchen alle paar Monate Lebenszeichen von der Plattform auf, persönlich habe ich das von mir investierte Geld jedoch längst abgeschrieben. Und auch bei meiner letzten verbliebenen Plattform Mintos habe ich den Auto-Invest gestoppt und bin dabei mein Geld von der Plattform zu ziehen. P2P-Kredite sind eine hochriskante Anlageklasse, die dafür mit hohen Renditen lockt. Ich persönlich möchte mein Geld erst einmal rausziehen und schauen, wie sich die P2P-Plattformen in nächster Zeit bewähren.

 

Kryptowährungen

Eine weitere Assetklasse die in meinem Depot vertreten ist, sind Kryptowährungen. Seit 5 Monaten "bespare" ich monatlich Kryptowährungen, indem ich zu Beginn jeden Monats 100€ auf mein Verrechnungskonto überweise. Für den Kauf von Kryptowährungen nutze ich die Bison-App der Börse Stuttgart. Monatlich kaufe ich dann in der Regel für 75€ Bitcoin und für 25€ Ethereum. 

Da ich im Bereich der Kryptowährungen noch keinerlei Erfahrungen habe, will ich Eindrücke sammeln und bin gespannt, wie sich der Kryptomarkt entwickelt. Derzeit machen Kryptowährungen 1-2% meines Depots aus. Durch mein regelmäßiges besparen wird der Anteil in Zukunft aber noch wachsen. 

 

Cash

Neben Aktien und Kryptowährungen ist Cash eine weitere Position in meinem Depot. Damit meine ich nicht meinen Notgroschen, den ich nicht zu meinem Depot zähle, sondern liquides Cash, dass bereit liegt für Einzelinvestitionen. In meinen Augen ist eine Cashquote wichtig, um handlungsfähig sein. Bieten sich attraktive Gelegenheiten, möchte ich diese nutzen können und Zukäufe tätigen. Auf der anderen Seite bringt Cash keine Rendite und wird noch dazu von der Inflation aufgefressen. Aktuell beträgt meine Cashqoute ca. 7%. Da ich regelmäßig über Sparpläne investiere und noch dazu monatlich Geld in Kryptowährungen investiere, ist es schwierig, meine Cashqoute stark zu erhöhen. Dennoch möchte ich sie in Zukunft steigern, um bei Kursrückgängen attraktive Chancen nutzen zu können.

Lego

Du hast richtig gelesen. Zu meinem Portfolio zähle ich auch Lego. Kinderspielzeug denken die einen, renditestarke Anlageklasse denke ich. Ausgelaufene Lego Sets steigen, nachdem sie im Handel nicht mehr erhältlich sind, teilweise enorm im Wert. Dies gilt natürlich nicht für jedes Set. Jedoch gibt es bestimmte Reihen, die eine attraktive Rendite versprechen. Ich habe einige Sets gekauft und lagere sie, um sie später wieder zu verkaufen. 

Ein Nachteil bei Lego ist der Stauraum den man benötigt, um die Sets zu lagern. Eine Menge Sets nehmen ziemlich viel Platz ein. Aufgrund dessen schaue ich mich immer wieder nach anderen Investmentmöglichkeiten um, wie beispielsweise Trading Cards. 

Derzeit machen Lego Sets ca. 3-4% meines Portfolios aus. 

 

Wie bei meinen Aktien ist mir auch bei meinem Gesamtportfolio eine Diversifikation wichtig. Ich möchte, dass mein Depot auf mehreren Stützen steht, wobei Aktien, als in meinen Augen renditestärkste Anlageklasse, den Schwerpunkt ausmachen. Dennoch bin ich regelmäßig auf der Suche nach weiteren interessanten Investmentmöglichkeiten und offen für Ratschläge.

 

 

 

Worin seid ihr noch alles investiert?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0