· 

Erster Einzelkauf im Jahr 2021 - China fürs Depot

Es ist endlich soweit. Vier Monate hat es gedauert, nun habe ich aber endlich meinen ersten Einzelkauf im Jahr 2021 getätigt. Mit Blick auf die aktuell hohen Preise an der Börse, fiel es mir schwer, eine Investition zu tätigen. Zu oft kamen mir die Gedanken, es müsse demnächst runter gehen mit den Kursen, sodass sich günstige Kaufgelegenheiten ergeben. Bislang hat der Markt mir jedoch das Gegenteil bewiesen. Die Kurse steigen und steigen. Die Indizes erreichen neue Allzeithochs. Alles ist am steigen. Gefühlt sind mir alle interessanten Aktien aktuell zu teuer. 

Trotzdem habe ich endlich einen Kauf getätigt. Und was für einen. Es ist eine Premiere für mein Depot. Mit meinem Kauf habe ich nun meinen ersten chinesischen Wert im Depot, was mein Depot länderspezifisch noch einmal weiter diversifiziert. Chinesische Werte bzw. allgemein asiatische Aktien waren in meinem Depot bislang noch nicht vertreten, obwohl es meiner Meinung nach eine Menge spannender Unternehmen gibt.

Bei meinem Kauf handelt es sich um die Alibaba Group. Entschieden habe ich mich für die Aktie (WKN: A2PVFU) und gegen die ADRs. Ich habe insgesamt 25 Aktien zu einem Kurs von 24,91€ gekauft, mithin einen Betrag von 622,75€ investiert. Zuvor hatte ich ein Limit gesetzt bei 25,00€. Dass das von mir gesetzte Limit schließlich erreicht und sogar um 9 Cent unterschritten wurde, freut mich natürlich. 

Den Kauf habe ich bei Trade Republic getätigt, sodass die Kosten nur einen Euro betragen haben.

Alibaba war zuletzt wegen negativer Nachrichten in den Schlagzeilen. Ein drohendes Delisting der Aktie in den USA, der abgesagte Börsengang der Ant Group durch die chinesische Regierung oder der für Monate verschwundene CEO Jack Ma, der sich kritisch gegenüber der chinesischen Regierung geäußert hat.

Ein Investment in chinesische Aktien trägt immer ein gewisses Risiko, nämlich ein politisches. Die Regierung hat in China einen großen Einfluss. Kritik ist gar nicht gerne gesehen. 

Dennoch habe ich nun ein erstes Investment in eine chinesische Aktie getätigt. Bei Alibaba handelt es sich um ein regelrechtes Konglomerat. Die Handelsplattform AliExpress, das Online-Bezahlsystem AliPay oder der Cloud-Computing-Anbieter Alibaba Cloud sind nur einige Tochterunternehmen des Konzerns. 

 

Natürlich bin ich mir der Risiken bewusst, die eine Investition in chinesische Aktien und insbesondere in Alibaba trägt. Allerdings gehe ich dieses Risiko bewusst ein, da in meinen Augen die Chancen überwiegen. Alibaba weist ein fulminantes Wachstum trotz einer bereits beachtlichen Größe von über 500 Milliarden US-Dollar auf. Aktuell macht der E-Commerce-Riese seine wachsenden Umsätze überwiegend in China. Mit Blick auf die nächsten 5-10 Jahre bin ich mir jedoch sicher, dass Alibaba seinen weltweiten Marktanteil deutlich vergrößern wird. 

Auf lange Sicht, die ich mit meinen noch jungen Jahren habe, bin ich mir sicher, mit Alibaba keine falsche Wahl getroffen zu haben. Zudem habe ich den Abschlag, den die Börse bei Alibaba aufgrund der jüngsten Nachrichten vorgenommen hat, gerne für einen Einstieg genutzt. 

Des Öfteren wird China bereits als die neue große Weltmacht gesehen, die die USA auf absehbare Zeit wirtschaftlich ablösen wird. Ich persönlich weiß nicht ob es so kommen wird. Es kann gut sein. China ist das bevölkerungsreichste Land der Erde, mit über einer Milliarde Menschen, die nach wirtschafltichem Aufstieg und Erfolg strebt. Auf der anderen Seite wird die USA sich als Wirtschaftsmacht Nummer Eins nicht so einfach die Butter vom Brot nehmen lassen. Ich weiß jedoch, dass ich für den Fall, dass es so kommen sollte, an dem Wachstum partizipieren möchte. Entsprechend streue ich meine Investments weltweit und habe nun auch einen kleinen China-Anteil in meinem Depot. 

 

Meinen Cashflow konnte ich mit meiner Investition nicht steigern. Bislang zahlt Alibaba noch keine Dividende. Natürlich ist mir ein regelmäßiger und steigender Cashflow wichtig, auf den ich bei meinen Investments wert lege. Nichtsdestotrotz investiere ich auch in Wachstumsunternehmen, die möglicherweise in einigen Jahren eine Dividende zahlen werden und bei denen ich bis dahin von Kurszuwächsen profitiere. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Bergfahrten (Montag, 19 April 2021 08:06)

    Interessant ist China allemal! Bin aber für mich nicht sicher ob ich in Einzelaktien gehen will.
    Betreffend Alibaba, Charlie Munger hat vor kurzem fast 20% seines Depots dort investiert.
    Viel Erfolg weiterhin!
    Christian / Bergfahrten

  • #2

    Michel (Montag, 19 April 2021 12:32)

    Hallo Christian,

    Ich sehe auch ein gewisses Risiko in chinesischen Werten. Es ist für mich aber eine Abwägung zwischen Risiko und Chance. Für mich persönlich überwiegen die Chancen.
    20% meines Depots würde ich aber keinesfalls in einen einzelnen chinesischen Wert investieren, so wie Charlie Munger es getan hat.
    Da sind mir die politischen Unabwägbarkeiten dann doch zu groß.
    Ich bin sehr gespannt auf die Entwicklung Chinas in der Zukunft.

    Viele Grüße
    Michel