· 

Wechsel an der Spitze der reichsten Deutschen

An der Spitze der reichsten Menschen der Welt findet ein regelmäßiger Wechsel statt. Des Öfteren habe ich über den Wettkampf zwischen Elon Musk und Jeff Bezos berichtet. Immer wieder lösen sie sich gegenseitig am Thron des reichsten Menschen der Welt ab, je nachdem wie der Kurs ihrer Unternehmen Amazon und Tesla steht. Ihre Vermögen sind auf dem direkten Weg, die 200 Milliarden US-Dollar zu knacken. Das sind wirklich unvorstellbare Vermögen. Die beiden Unternehmer haben unvorstellbares erreicht.

In diesem Beitrag möchte ich nun zur Abwechslung aber mal nicht über Bezos und Musk, sondern über die reichsten Deutschen berichten. Auch in Deutschland leben einige Milliardäre, die in der Öffentlichkeit jedoch weniger bekannt sind als Jeff Bezos oder Elon Musk. Sie stehen weniger in der Öffentlichkeit und polarisieren nicht so sehr, wie die amerikanischen Unternehmer, doch auch sie haben Unternehmen gegründet, die nahezu jeder kennt. Wer also sind die reichsten Menschen unseres Landes und wie sind sie so vermögend geworden? 

Rang 3: Klaus-Michael Kühne

Auf dem Dritten Rang befindet sich mit einem geschätzten Vermögen von 36,5 Milliarden US-Dollar Klaus-Michael Kühne. Kühne machte den Logistikkonzern Kühne + Nagel zu einem weltweit agierenden Unternehmen, mit Aktivitäten in über 100 Ländern und mehr als 75.000 Mitarbeitern. Das Unternehmen ist in allen Bereichen der Logistik tätig, sei es Seefracht, Luftfracht oder der europäische Straßen- und Bahnverkehr. 

Kühne wurde in Deutschland insbesondere durch seine Investortätigkeiten beim Hamburger SV bekannt. 

Rang 2: Beate Heister und Karl Albrecht Jr.

Die Silbermedaille in dem Ranking der reichsten Deutschen geht an Beate Heister und Karl Albrecht Jr.. Sie sind die Kinder von Karl Albrecht, der als Gründer der Supermarktkette Aldi Süd bekannt ist. Die Supermarktkette kennt jeder in Deutschland, der Großteil geht täglich dort einkaufen. Bemerkenswert ist, dass Karl Albrecht mit einem umgerechneten Vermögensgewinn von einer halben Millionen Euro pro Stunde zu den bestverdienenden Deutschen aller Zeiten zählte. Eine halbe Millionen pro Stunde!!! Einfach unglaublich. 

Nach seinem Tod im Jahre 2014 erbten seine Kinder Beate Heister und Karl Albrecht Jr. die Supermarktkette. Ihr Vermögen wird derzeit auf ca. 42 Milliarden US-Dollar geschätzt. 

Rang 1: Thomas und Andreas Strüngmann

Kommen wir nun zum Platz 1 der Liste der reichsten Deutschen. Den Spitzenplatz teilen sich die Brüder Thomas und Andreas Strüngmann. Ihr Vermögen haben die Brüder mit Nachahmerprodukten von Medikamenten aufgebaut, deren Patentschutz abgelaufen war. Zudem gründeten sie in den 80er-Jahren das Unternehmen Hexal, das zu einem der bekanntesten Medikamentenherstellern Deutschlands zählt. 

 

Dies brachte den Brüdern jedoch nicht Rang eins im Ranking der reichsten Deutschen an. Diesen haben sie erst in diesem Jahr erobert und Beate Heister und Karl Albrecht Jr. damit vom Thron gestoßen. Zu den reichsten Deutschen machte die beiden eine Aktie, in die sie investiert sind. Thomas und Andreas Strüngmann stiegen 2008 mit 180 Millionen Euro bei Biontech ein. 

 

Seit der Krise legte die Aktie dank des Impfstoffes eine atemberaubende Rallye hin. Allein innerhalb der letzten Monate hat sich der Kurs der Aktie fast vervierfacht. Aktuell beträgt die Marktkapitalisierung von Biontech fast 70 Milliarden Euro. Die Strüngmann Brüder halten an Biontech 47 Prozent. Selbst Gründer Augur Sahin kommt "nur" auf einen Anteil von 15 Prozent. 

Das bedeutet, dass bereits die Biotech-Anteile allein über 30 Milliarden US-Dollar wert sind. Mit den restlichen Investionen und Firmenanteilen dürfte das Vermögen der Brüder jenseits der 50 Milliarden US-Dollar sein. 

 

Seid ihr bei Biontech investiert? Ich persönlich bin es nicht. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0