· 

Meine Jahresziele für 2022

2021 war für mich aus finanzieller Sicht ein überaus erfolgreiches Jahr. Ich habe meine beiden mir gesetzten Ziele erreicht. Insgesamt habe ich über 10.000€ an der Börse investiert und mehr als 350€ an Dividenden erhalten. Damit hätte ich niemals gerechnet. Auch die Performance meines Depots war mit über 28% überragend. Alles in allem war es ein super Jahr.

 

Natürlich habe ich mir auch Gedanken gemacht, was für Ziele ich mir für 2022 setze. Ich muss gestehen, dass 2022 für mich persönlich ein aufregendes und spannendes Jahr werden wird. Ich schreibe im Januar mein zweites Staatsexamen (ich bin gerade mittendrin), bestehend aus 8 Klausuren und darf mich bei erfolgreichem Bestehen als Volljurist bezeichnen. Es wird die schwierigste und zugleich wichtigste Prüfung meines Lebens.

Entsprechend steht für mich als Jahresziel an erster Stelle das Bestehen meines Examens. Ich will dieses Jahr Volljurist werden. Mein voller Fokus liegt demnach hierauf. Finanzielle Ziele stehen mithin hinten an.

Mit Bestehen meines Examens und Abschluss meines Referendariats bin ich tatsächlich erst einmal arbeitslos. Dann heißt es zunächst Bewerbungen schreiben und einen Job finden. In dieser Zeit habe ich kaum bis gar kein Einkommen, sodass ich mir für das Jahr 2022 keinerlei Investitionsziele setze. Denn wo nichts reinkommt, kann auch nichts investiert werden. Zu unsicher und unabsehbar sind meine Einnahmen in diesem Jahr. Nichtsdestotrotz werde ich auch in diesem Jahr versuchen so viel wie möglich an der Börse zu investieren und bin gespannt welchen Betrag ich am Ende des Jahres investiert haben werde. Denn bis zum Ende meines Referendariats werden meine Sparpläne jeden Monat wie gewohnt weitergeführt. Ein Jahr ohne Investitionen wird es somit nicht geben. Aber mir ein festes Ziel zu setzen hat wie bereits ausgeführt einfach keinen Sinn.

 

Schwierig finde ich es auch mangels großer Investitionen meinerseits in diesem Jahr, mir eine bestimmte Marke an Dividenden zu setzen, die ich in diesem Jahr erhalten will. Dennoch habe ich mir als Ziel gesetzt, dass ich gerne 500€ an Dividenden in diesem Jahr erhalten möchte. Das bedeutet, dass ich im Vergleich zum Jahr 2021 insgesamt 150€ mehr erhalten möchte. Neben meinen Sparplänen, die zunächst weiterlaufen und für kleinere Investitionen sorgen, erhoffe ich mir zudem eine Steigerung meiner erhaltenen Dividende durch Dividendensteigerungen meiner Unternehmen. Ob es am Ende des Jahres für 150€ mehr als in 2021 reicht, wird sich zeigen. Ich bin dennoch überzeugt davon, dieses Ziel zu erreichen. 

Insgesamt freue ich mich sehr auf 2022 und bin gespannt, was uns erwartet. Für mich persönlich wird es ein aufregendes Jahr, verbunden mit vielen großen Einschnitten in meinem Leben. Nach 12 Jahren Schule, 5 Jahren Studium und 2 Jahren Referendariat, komme ich nun endlich im realen Arbeitsleben an. Einhergehend damit wird es auch zu einer Steigerung meines Einkommens kommen, worüber sich auch mein Depot freuen wird. 

Natürlich hoffe ich, wie vermutlich jeder, dass bezüglich Corona endlich Normalität zurückkehren wird und die Einbußen in unserem Alltag reduziert werden.

Alles in allem bin ich bezüglich 2022 sehr optimistisch und freue mich sehr auf alles was kommt.

 

 

 

 

Welche Ziele hast du dir persönlich und finanziell für 2021 gesetzt?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0